Seit 2009 ist das Predigerseminar im Kloster Loccum das einzige Predigerseminar der Landeskirche Hannovers. Seit 2014 werden hier in Kooperation auch die Vikar/innen anderer Landeskirchen ausgebildet.

Für die dadurch gestiegene Anzahl an Vikar/innen ist das Kloster räumlich und technisch an seine Grenzen gekommen.

Im Zuge der notwendigen Sanierung des Klosters wird daher seit 2016 auch das Predigerseminar baulich erweitert: neben den Brauteich wurde mit dem "Neuen Slaphus" ein neues Unterkunftsgebäude gebaut. Das Konventshaus ist für Seminarräume und Büros vorgesehen.

Besonders freuen wir uns auf die neue Bibliothek: Die Preisträger des Architektenwettbewerbs planen sie in einem Anbau an das Slaphus. Dadurch entsteht genug Platz, um den Nutzer/innen von Predigerseminar und Campus alle vorhandenen Bücher leicht zugänglich zu machen.

Trotz der Baumaßnahmen findet die Vikarsausbildung weiterhin in Loccum statt. Die Kurse sind zur Zeit in der Ev. Akademie bzw. in der Heimvolkshochschule Loccum untergebracht, einige Kurse finden auch im Pfarrhof Bergkirchen statt. Auch die Kindertagespflege steht unter etwas veränderten Bedingungen zur Verfügung.

2020 werden wir in das "neue" Predigerseminar zurückkehren können.